.

SBB CARGO INTERNATIONAL entscheidet sich für Nearshore-Services der FINCONS GROUP

Swiss IT Magazine

Nearshore „made in Italy“

Die aktuelle Marktlage zwingt viele Unternehmen zu Kostenreduzierungen bei Budgets und Betriebskosten in IT-Vorhaben. Eine gute Alternative ist das Outsourcen von Entwicklung und Unterhalt, ohne dabei auf Innovations- und Geschäftsbedürfnisse zu verzichten. Entscheidend ist jedoch ein Service-Delivery-Model ohne Time & Material-Ansatz. Aktuell haben sich Nearshore IT-Dienstleistungen als Alternative zu den Offshore IT-Dienstleistungen etabliert. Viele Unternehmen glaubten an die versprochenen Vorteile der Offshore-Modelle der Softwarefabriken in Osteuropa und Asien. Die Erfahrungen jedoch waren meistens enttäuschend. Die Schwierigkeiten waren z.B. niedrigere Produktivität der Mitarbeiter als erwartet, hohe Fluktuation, kulturelle Unterschiede, die Zeitzonen und Kommunikationsschwierigkeiten.
Ziel des Nearshores ist die Reduzierung von Komplexität und Risiken, die mit der Entfernung und den kulturellen Unterschieden zwischen Kunde und Partner entstehen können. 2008 hat die FINCONS GROUP den neuen Ansatz „Nearshore“ im Delivery Center in Bari (Süditalien) aufgebaut. Die SBB Cargo International hat sich für diese IT Services für die Einführung und das Applikations-Management ihres SAP-Systems ausgewählt.
 



SBB CARGO INTERNATIONAL entscheidet sich für Nearshore-Services der FINCONS GROUP